Montag, 8. Juni 2009

Am Ziel!!!!!

ich bin beim km stein 0 km angekommen!!!! ;-) nach einer langen, langen reise kann ich die freude kaum in worte fassen. gerade habe ich mit ein paar anderen pilger-freunden unsere 2. compostella fuers ende der welt geholt... ich dachte mir, der wander-abschied wird mir sehr schwer fallen.. was er mir aber gluecklicherweise nach den 3 harten letzten tag nicht tun wird... endlich nicht mehr in die stinkenden wanderschuhe, endlich nicht mehr jeden tag beschwerliche 20-40 km gehen! ich muss sagen, dass es mir jetzt reicht. ich freue mich auf zuhause, allerdings fahre ich mit gemischten gefuehlen. ich freue mich auf meine familie und auf meine freunde, allerdings wird mir das herzliche was mir hier jeden tag immer wieder erfahren ist unglaublich fehlen! schade, dass es so etwas in deutschland nicht gibt. hier kommt man an einen ort, egla ob hotel, bar, restaurant, shop, apotheke.. egal wo.. und du wirst sofort herzlich aufgenommen.. die menschen strahlen hier eine unglaubliche waerme aus. jeder nimmt sich hier fuer jeden zeit.. und wenn aus auch fuer den groessten scheiss ist... hier interessieren sich die menschen noch wirklich fuer die person, die hinter den wanderschuhen usw. steckt. jeder hilft jedem wo er nur kann! es gibt hier keine oberflaechlichkeit, keine schwachsinnigen laestereien um von sich selber und seinen eigenen problemen abzulenken. leider sind diese wirklich wichtigen dinge in deutschland ziemlich verloren gegangen.. ich bin gespannt, wie ich in zukunft mit dem oft neidvollen und egozentrischen denken der gestressten deutschen klar kommen werde.. und wuensche mir sehr, dass ich das was ich hier gerlernt habe und auch so lieben gelernt habe mir in deutschland erhalten kann. und gelernt habe ich hier so einiges. es war die schoenste und lehrreichste reise meines lebens und ich bereue keinen einzigen schritt den ich hier gegangen bin. so nun erstmal genug der gefuehlsduselei ;-)

gerade habe ich noch alexandra zum bus gebracht, die mich noch aus santiago aus besucht hat und morgen wieder nach oesterreich fliegt. ach ja, man wird es kaum glauben, aber ich habe tatsaechlich heute noch davy zufaellig getroffen (unglaublich regine oder??? ;-) der gerade in das auto seiner freunde einsteigen wollte, die ihn abholen fuer seine tour durch portugal.

heute ist bei mir nur noch ein ruhiger abend angesagt. ich bin ziemlich geschwaecht und nachdem ich morgen ein date ;-) mit dem netten typen aus der bar von gestern abend habe und da natuerlich wieder einigermassen hergestellt aussehen moechte gehts heute frueh ins bett. momentan wohne ich in einem netten hotel fuer 18 euro die nacht. eigentlich war mein plan bis do. abend hier am meer zu bleiben, nachdem mir aber das wetter einen strich durch die rechnung macht werde ich wahrscheinlich schon mittwoch wieder nach santiago fahren (ich liebe diese stadt) in der dann auch besseres wetter auf mich wartet. ja und fr. gehts dann gegen mittag wieder richtung god old germany.

ich wuensch euch was...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

puuuuuuuuh geschaft -
lob und anerkennung...
außerdem was heisst hier "egozentrisches denken der gestressten deutschen" ...war das ne anspielung???;)
hoffe du magst mich trotzdem noch ;)
ganz lieben gruß und komm gut wieda heim....

Jakobsweg 2009 hat gesagt…

;-) danke....
was thema egozentrisches denken der gestressten deutschen bertifft schliesse ich natuerlich saemtliche leute in meinem engeren umfeld aus ;-) eh klar oder... ;-)